Lagerplanung für Steinhaus

Referenz: Planung eines Lagers für Halbfertigwaren mit integrierter On-Demand-Konfektionierung

Die Steinhaus GmbH bietet Wurst- und Schinkenspezialitäten an, ist Marktführer im Bereich frischer Feinkost-Convenience und hat sich von einer Metzgerei zu einer Marke entwickelt, deren Produkte über Grenzen vertrieben werden. Das Unternehmen plante, seine vorhandenen Logistikkapazitäten am Produktionsstandort Remscheid zu erweitern. Die MALORG Consulting wurde mit der Konzept- und Feinplanung eines neuen temperaturgeführten Lagers für Halbfertigprodukte inklusive Konfektionierung beauftragt.

Facts

Kunde
Steinhaus
Beratungsfeld
Planung und Realisierung
Branche
Handel und E-Commerce, Lebensmittel
Download
Datenblatt herunterladen (PDF, ca. 363.3 KB)

Umschlagkapazitäten steigern

Seit 2000 betreibt Steinhaus in Remscheid eine der leistungsstärksten Produktionsanlagen für Feinkost in Europa. Das Unternehmen beabsichtigte, die bestehenden Umschlagkapazitäten durch den Neubau eines Halbfertigwarenlagers deutlich zu steigern. Lagerware sind Feinkostartikel, die bei einer Temperatur zwischen 0° und +2°C vorverpackt in Spezialbehältern aus Kunststoff abzulegen sind. Bei diesen Ladungsträgern handelt es sich um so genannte E2-Satten (Lochkisten) für Saucen und Teigwaren sowie Kartons für Handelswaren.

Schwer kalkulierbare Absatzentwicklung

Mit der Abwicklung eines Warenaufkommens von rund 500 Tonnen pro Woche sind die Kapazitäten des bestehenden Lagers nahezu ausgeschöpft. Das Layout der Erweiterung und die Organisation der Materialflüsse waren so auszulegen, dass mit der dynamischen und schwer kalkulierbaren Absatzentwicklung von Convenience-Produkten am Point-of-Sale problemlos Schritt gehalten werden kann.

In der Konzeptplanung wurde der Artikeltransport sowohl auf Paletten als auch auf Kartonförder­technik betrachtet. Es folgte die Feinplanung für ein vollautomatisches Behälterlager, die ein fünfgassiges Automatisches Kleinteilelager (AKL) ergab. Es ist ausgelegt auf eine Lagerkapazität von ca. 60.300 E2-Satten bei doppeltiefer Lagerung. Langfristig kann ein Produktionsvolumen von bis zu 700 Tonnen/Woche logistisch abgewickelt werden.

Vorteilsvergleich: Pufferkapazitäten

Variante 1 sah die fördertechnische Andienung der Verpackungs-/ Konfektionieranlagen über FT-Kreisel mit Schräg- und Wippenförderern vor. Kennzeichnend ist die Anbindung der Einlagerung von Handelsware und Saucen im Bereich des Wareneingangs. Variante 2 konzentrierte sich auf die direkte Bereitstellung via Fördertechnik (FT) und zielt auf die Anbindung der Einlagerung von Handelsware und Saucen über Senkrechtförderer im Kellergeschoss. Vorteile liegen darin, hohe Pufferkapazitäten in den Ausschleusstrecken vor den Verpackungsanlagen generieren zu können. Zudem ist eine direkte und kostenneutrale Anbindung der Leerbehälterlagerung aus dem AKL möglich. Unmittelbar vor der AKL-Vorzone wurde eine Waschanlage integriert. Sie füllt eine Freifläche, an der kurze FT-Strecken für die Anbindung realisiert werden können.

Unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen der Lebensmittelindustrie waren die Bieter aufgefordert, alternative Konzepte für die Sprinkler- bzw. Stickstofftechnik zu erstellen. Auslagerstrategien sind u.a. gemäß Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge zu definieren. Die Anbindung des AKL an die Produktion soll automatisch mittels Stetigfördertechnik erfolgen. Eine hohe Verfügbarkeit bei minimaler Geräuschemission und nur wenigen Verschleißteilen ist das Ziel.

Sind Sie neugierig geworden?

Die MALORG Consulting ist eine Unternehmensberatung für alle Fragen rund um Ihre Logistik und Supply Chain. Erfahren Sie mehr über unsere drei Beratungsfelder. Wenn Sie Fragen zu der beschriebenen Referenz oder zu anderen von uns durchgeführten Projekten haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Weiter unten haben wir weitere Referenzen und konkrete Informationen zu unseren Leistungen für Sie. Schauen Sie sich um, damit Sie für Ihr Unternehmen wertvolle Anregungen nicht verpassen.

Referenzen werden geladen...

Wir verwenden Cookies zur Erfassung von statistischen Daten. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.