5. Lastenheft für das WMS ist Detailarbeit

Stellen Sie sich das Lastenheft für das Warehouse Management System wie ein Navigationssystem vor

Jetzt geht es ins Detail und Sie und Ihr Unternehmen sind gefragt. Denn als nächstes benötigt das Projekt ein Lastenheft. Machen Sie das Lastenheft für das Warehouse Management System zum Navigationssystem des Projekts. Ihre Projektpartner haben nichts davon, wenn Sie den Prozessweg im Kopf haben. Er muss auf Papier gebracht werden. Unternehmen, die ein WMS-Projekt abgeschlossen haben, werden Ihnen bestätigen, dass es überaus schwer ist, die Gesamtheit der Anforderungen schriftlich festzuhalten.

Genaueste Beschreibung von Prozessen und Funktionen

Doch Sie werden Ihnen auch bestätigen, dass sich die Detailarbeit lohnt. Was ist wichtig? Es geht um genaueste Beschreibungen der Prozesse und Funktionen bis hin zu feinen Skizzen. Bedenken Sie, dass Ihr neues WMS neben dem Standard auch individuelle Prozesse aufweisen wird. Das heißt, Sie können nicht davon ausgehen, dass jeder Schritt für Ihren Anbieter alltäglich ist. So liegt es auch an Ihnen, die Aufmerksamkeit hochzuhalten. Während Sie das Lastenheft für das WMS erstellen, ist der Gedanke „Das wird der Anbieter schon wissen“ gefährlich. Reden Sie über alle Punkte, die Ihnen in den Sinn kommen. In Workshops mit den WMS Anbietern, die in Ihre engere Wahl fallen, detaillieren Sie das Lastenheft für das WMS weiter. Beachten Sie schließlich in der Vertragsgestaltung die Aspekte Terminplan, Pönalen, Testbeschreibung, Abnahmen, Leistungsbeschreibungen, Dokumentation aller Programmierungen, Serviceleistungen und Wartung. Das Lastenheft steht im Rang vor dem Angebot.

Benötigen Sie Unterstützung bei Ihrem Projekt zur Einführung eines neuen Warehouse Management Systems? Stellen Sie Ihre Fragen unseren Beratern. Sie erreichen uns über das Kontaktformular oder können sich direkt telefonisch bei uns melden.

Zusammenfassung

  • Sparen Sie beim Lastenheft für Ihr neues WMS weder Zeit noch Papier.
  • Das Lastenheft ist kein Notizblock: Was Sie wollen und brauchen, muss klar definiert sein.
  • Um möglichst wenige CRs zu erhalten und damit das Projektbudget fest im Griff zu haben, ist ein detailliertes Lastenheft erforderlich.

zurück zur Übersicht

 

Das macht die MALORG Consulting

Das macht die MALORG Consulting

Wir sind Ihr Logistikplaner. Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen und darüber, wie und wo wir Sie unterstützen. Wir versprechen Ihnen: Unsere Möglichkeiten sind vielfältig.

Ich möchte mehr erfahren

Wir verwenden Cookies zur Erfassung von statistischen Daten. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.