Realisierung eines Tiefkühllagers für Rewe

Referenz: Planung und Realisierung eines Tiefkühllagers

Geändertes Konsumentenverhalten führt zu einem erhöhten Bedarf an gefrorenen Fertiggerichten oder Lebensmitteln wie Fisch, Fleisch, Gemüse und Backwaren. Dadurch steigen die Anforderungen an die Tiefkühllogistik stetig. Auch die Rewe Dortmund Großhandel eG stand vor der Herausforderung, ihre Lagerkapazitäten und Lagerleistung auszubauen. Daher war die Planung und Realisierung eines Tiefkühllagers erforderlich, die die MALORG Consulting durchführte.

Facts

Kunde
REWE
Beratungsfeld
Planung und Realisierung, IT-Konzeption
Branche
Handel und E-Commerce, Lebensmittel
Download
Datenblatt herunterladen (PDF, ca. 352.52 KB)

Workshop zur Ermittlung einer Vision

Vom Standort Dortmund werden etwa 680 Lebensmittelmärkte beliefert. Das manuelle Tiefkühllager war dem gestiegenen Bedarf nicht mehr gewachsen. Planungsziel war nicht nur, die Lagerkapazität zu erhöhen, sondern auch die Ein- und Auslagerleistung zu steigern und die Lagerprozesse effizienter zu gestalten. Berücksichtigung fand dabei vor allem eine maximale Wirtschaftlichkeit.

Die analysierten Lagerkennzahlen dienten der Ermittlung einer zukunftsorientierten Planungsbasis. In gemeinsamen Workshops wurden die Entwicklungen und Trends diskutiert und eine Vision ermittelt.

Automatische Realisierungsvarianten

Nächster Schritt war die Findung der Realisierungsvariante. Dabei wurden die Anforderungen in verschiedenen Lagervarianten umgesetzt und die einzelnen Varianten qualitativ sowie wirtschaftlich bewertet. Die Realisierungsvariante umfasste ein automatisches Hochregallager für Paletten, ein Automatisches Kleiteilelager für Behälter sowie eine Kommissionierzone mit automatisiertem Nachschub. Dabei werden C-Artikel entlang der HRL-Gasse bereitgestellt. Um den Arbeitssicherheitsanforderungen gerecht zu werden, wird jeder C-Artikel-Lagerplatz mit einem Hubtor gesichert. Für die Kleinteilekommissionierung werden auf Paletten lagernde Kartons automatisch in Tablaren innerhalb einer Splittingstation umgesetzt.

Vereinfachte Zusammenstellung

Während der Realisierung war die Tiefkühlumgebung eine besondere Herausforderung – sowohl im Bereich des Gebäudes als auch bei den technischen Systemen. Durch die Automatisierung der Tiefkühllogistik konnten die Prozesse optimiert werden. U.a. wurde die Produktzusammenstellung für den jeweiligen Supermarkt vereinfacht, die Ein- und Auslagerung beschleunigt und eine durchgängige Nachverfolgung sichergestellt.

Und was können wir für Sie tun?

Die MALORG Consulting ist eine Unternehmensberatung für alle Fragen rund um Ihre Logistik und Supply Chain. Wenn Sie Fragen zu unseren Beratungsfeldern haben, melden Sie sich bei uns. Oder wollen Sie mehr über die beschriebene Referenz und unsere Projekte erfahren? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Weiter unten haben wir zudem weitere Referenzen und konkrete Informationen zu unseren Leistungen für Sie. Schauen Sie sich um, sicher sind auch für Ihr Unternehmen wertvolle Anregungen dabei.

Referenzen werden geladen...

Wir verwenden Cookies zur Erfassung von statistischen Daten. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.