Konzeptdetailplanung für BMW

Referenz: Montageversorgungslogistik – Konzeptdetailplanung und Ausschreibung

Die BMW Group wickelt die Endmontage ihrer Pkw-Fahrzeuge u.a. in den Werken Spartanburg (USA), Regensburg, Dingolfing und Leipzig ab. Je nach Werk sind bis zu zwei unabhängige Montagebänder installiert, an denen unterschiedliche Derivate gebaut werden. Die MALORG Consulting führte ein Planungsprojekt durch, das eine Erhöhung der Derivateanzahl um bis zu 40 Prozent ermöglichen sollte. Dafür musste die Bereitstellung und der innerbetriebliche Materialfluss der Montagebauteile hochflexibel und höchst leistungsfähig gestaltet werden.

Facts

Kunde
BMW
Beratungsfeld
Planung und Realisierung, IT-Konzeption
Branche
Automotive, Industrie
Download
Datenblatt herunterladen (PDF, ca. 499.27 KB)

Projektmanagement

Die zunehmende Anzahl der zu produzierenden Derivate erfordert eine variablere Bereitstellung von Teilen und Baugruppen: Die hochfrequente Versorgung der Produktion mit Just-in-Time-/Just-in-Sequence-Modulen, Carsets und kanbangesteuerten Verbrauchsmaterialien musste deutlich ausgeweitet werden. Die MALORG Consulting plante in diesem Kontext für die Ein- und Auslagerung ein automatisches Kleinteilelager (AKL) mit hochdynamischem Sortierpuffer.

Konzept und Feinplanung

Die standardisierten und skalierbaren Module, deren Nutzung je Prozess entscheidend ist, wurden so konzipiert, dass sie entsprechend der Werkstruktur auf jedes Werk zu übertragen sind. Lediglich die Materialflusslayouts und fördertechnischen Anbindungen sind individuell an die einzelnen Werke anzupassen. Als Ziele für den Planungsprozess wurden u.a. definiert: optimale Unterstützung der nachfolgenden Montageprozesse, hohe Reagibilität und Flexibilität, absolute Versorgungssicherheit bei minimalen Materialbeständen und hoher Transparenz am Band sowie, Verschiebung zu kleinen Ladungsträgern.

Für die Lagerprozesse ergaben sich folgende Module und Materialflusskonzepte:
  • Automatisierte Vereinnahmung der Ladungsträger
  • Automatisiertes Scannen des VDA-Singlelables sowie Gewichtsprüfung und Kolli-ID-Vergabe auf Basis von Lieferanteninformationen. So ist der Behältertyp bereits in der Advance Shipping Notice (ASN) des Lieferanten integriert. Falsche Informationen vonseiten des Lieferanten bezüglich des Behältertyps werden durch eine Konturenkontrolle erkannt.
  • AKL als Vorratslager mit Fachbodenregalen dimensioniert auf das größte Kolli; als Lastaufnahmemittel auf dem RBG werden flexible Kartongreifer eingesetzt.
  • Für die Herstellung der Sequenz ist ein Sorterpuffer erforderlich, eingesetzt werden hochdynamische Lagersysteme mit geringer Stellplatzkapazität und Hubbalken.
  • Aus dem Sorterpuffer werden die Fächergestelle automatisiert in richtiger Reihenfolge entsprechend der Montagebereitstellung beladen. Zudem erfolgt die Übergabe der Fächergestelle in den Bahnhöfen auf den Routenzug ebenfalls automatisiert.

Integration der Lieferanten

Die Lieferanten wurden durch die durchgängige Nutzung der erweiterten Avise-Daten intensiver in den Materialfluss integriert. Im Ergebnis ermöglicht das Projekt entsprechend eine ganzheitliche Steuerung der internen und externen Lieferkette. Die MALORG Consulting erstellte zudem die Ausschreibungsunterlagen und betreute die Angebotsbewertung. Bis zum ersten stabilen Hochlauf, der den Roll-Out auf weitere Standorte ermöglicht, war die MALORG Consulting enger Begleiter der BWM Group.

Sind Sie neugierig geworden?

Die MALORG Consulting ist eine Unternehmensberatung für alle Fragen rund um Ihre Logistik und Supply Chain. Erfahren Sie mehr über unsere drei Beratungsfelder. Wenn Sie Fragen zu der beschriebenen Referenz oder zu anderen von uns durchgeführten Projekten haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Nachfolgend finden Sie weitere Referenzen und konkrete Informationen zu unseren Leistungen. Schauen Sie sich um, damit Sie die wertvollen Anregungen für Ihr Unternehmen nicht verpassen.

Referenzen werden geladen...

Wir verwenden Cookies zur Erfassung von statistischen Daten. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.