Distributionslagerkonzept für DB Schenker bei Henkel

Referenz: Konzeptplanung für ein Distributionslager

Die Henkel Wasch- und Reinigungsmittel GmbH plant, die Lagerstandorte in Deutschland zu verdichten und die vorhandenen Lagerkapazitäten am Produktionsstandort Düsseldorf zu erweitern. Im Rahmen der Outsourcing-Ausschreibung für ein neues Distributionslager wurde die MALORG Consulting durch den Logistikdienstleister DB Schenker mit der Konzeptplanung beauftragt. Nach Erarbeitung verschiedener Lösungsalternativen wurde ein Ergebniskonzept präsentiert.

Facts

Kunde
DB Schenker für Henkel
Beratungsfeld
Strategie, Planung und Realisierung
Branche
Logistikdienstleistung, Chemie & Pharma
Download
Datenblatt herunterladen (PDF, ca. 319.69 KB)

Überprüfung der Distributionslogistik

Henkel Wasch- und Reinigungsmittel setzt mit bekannten Marken wie Persil oder dem weißen Riesen seit Jahrzehnten Standards. Die Produktion erfolgt unter anderem in Düsseldorf. Mit Blick auf die sich zum Projektzeitpunkt abzeichnende Entwicklung zu Zentrallagerbeschickung und Selbstabholerkonzepten überprüfte auch Henkel die Distributionslogistik.

Prozessplanung und -optimierung

Auf Basis der in der Ausschreibung angeführten Anforderungen an die Prozesse wurde ein Sollprozess erstellt. Dabei wurde der Material- und Informationsfluss vom Wareneingang über den Lagereingang, die Kommissionierung, den Nachschub, den Warenausgang bis zur Retoure überprüft. Für die Kommissionierung wurden zwei Alternativen – manuelles Lager vs. automatisches Lager – erarbeitet.

Im nächsten Schritt erfolgten die Lagerdimensionierung sowie der Layoutentwurf der Lagergewerke und der Lagerbedientechnik. Auf Grundlage einer Analyse vorhandener Auftrags- und Bestandsstrukturen sowie der Einbeziehung der Erweiterungsmöglichkeit wurde die Planungsbasis erstellt und Lösungsvarianten unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an die Lagerung chemischer Produkte und Gefahrstoffe erstellt.

68.320 Stellplätze, sechs RGB

Ergebnis der Konzeptplanung war ein automatisches Palettenhochregallager für die Lagerung der Volumenware auf Euro- und Industriepaletten. Im Palettenhochregallager stehen 68.320 Stellplätze zur Verfügung, die mit sechs Regalbediengeräten ein- und ausgelagert werden. Nach der Konzeptplanung erfolgten die Kalkulation der Investitionskosten sowie die Ermittlung der Betriebskosten, auf deren Basis das Outsourcing-Angebot erstellt wurde.

Sind Sie neugierig geworden?

Wir sind eine Unternehmensberatung für alle Fragen rund um Ihre Logistik und Supply Chain. Erfahren Sie mehr über unsere drei Beratungsfelder. Wenn Sie Fragen zu der beschriebenen Referenz oder zu anderen von uns durchgeführten Projekten haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Nachfolgend finden Sie weitere Referenzen und konkrete Informationen zu unseren Leistungen. Schauen Sie sich um, damit Sie die wertvollen Anregungen für Ihr Unternehmen nicht verpassen.

Referenzen werden geladen...

Wir verwenden Cookies zur Erfassung von statistischen Daten. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.