1. Darum setzen Sie ein WMS überhaupt ein

Noch vor dem Startschuss Ihres Projekts

Unsere Checkliste geht zunächst der Frage nach, welche Anzeichen und Faktoren darauf hinweisen, dass Sie in Ihrem Unternehmen über ein neues WMS nachdenken sollten. Wen und was Sie dabei auf jeden Fall im Blick haben sollten: die Menschen in Ihrem Unternehmen und die Trends in der Logistik.

Mitarbeiterzufriedenheit – Anreize für Ihr Team schaffen

Der Arbeitsplatz Ihrer Mitarbeiter ist für diese ein entscheidendes Kriterium, wenn es um die Bewertung ihrer Zufriedenheit im Unternehmen geht. Mitarbeiterzufriedenheit ist wiederum ein Faktor, mit dem Sie und das Unternehmen im besten Fall werben können. Sind die Prozesse und Systeme veraltet, verändern sich auch die Arbeitsbedingungen Ihrer Mitarbeiter – zum Negativen. Durchaus ein Grund, der Ihre Fachkräfte dazu veranlasst, sich nach anderen Möglichkeiten umzuschauen. Auch mit Blick auf den demografischen Wandel finden Sie nur schwer adäquaten Ersatz. Mit moderner Technik und optimierten Prozessen schaffen Sie neue Anreize für das Team. Ein Weg dahin führt über ein neues Warehouse Management System.

Neues WMS: Logistik und die Notwendigkeit moderner Prozesse

Neben Ihren Mitarbeitern stellt natürlich auch das alltägliche Geschäft Ansprüche an Ihr Lager. Trends in der Logistik verdeutlichen die Notwendigkeit moderner Prozesse: Steigende Artikelvielfalt und kundenindividuelle Artikel führen zu höheren Beständen, größere Flächen werden benötigt. Sinkende Bestellmengen, aber häufigere Lieferungen erfordern eine höhere Lagerleistung und führen zu erhöhten Ressourcenkosten. Für schwankende Nachfragen benötigen Sie flexible Ressourcen. Um einen optimalen Lieferservice bei niedrigen Beständen zu garantieren, bedarf es einer erhöhten Transparenz Ihrer Prozesse sowie Bestandsanalysen und -prognosen. Speziell kurzfristige Lieferungen und eine versprochene Termintreue verlangen eine höhere Leistungsflexibilität. Und nur über fehlerfreie Prozesse gelingen auch fehlerfreie und vollständige Lieferungen.

Sie planen, ein neues WMS einzuführen? Dann empfehlen wir Ihnen außerdem die Informationen über unser entsprechendes Beratungsangebot. Unsere Berater unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben. Kontaktieren Sie uns – telefonisch oder per E-Mail – und sprechen Sie mit uns über Ihr Anliegen.

Zusammenfassung

Diese Umstände weisen darauf hin, dass ein neues WMS benötigt wird:

  • Technische Veralterung
  • Auslaufender Support des Anbieters für das aktuelle Lagerverwaltungssystem
  • Neue Prozesse
  • Effizienzsteigerung
  • Erhöhung der Transparenz

Wir verwenden Cookies zur Erfassung von statistischen Daten. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.